Fahrschule + Ausbildungsstelle HANSE GmbH, Oehleckerring 6a, 22419 Hamburg

Beschleunigte Grundqualifikation

Beschleunigte Grundqualifikation im Güterverkehr und Personenverkehr

Mit einem Bildungsgutschein können die Kosten von der Agentur für Arbeit / Jobcenter übernommen werden

Zu diesem Thema bieten wir Ihnen Schulungen an, die immer auf dem neusten Stand sind und arbeiten dabei mit modernsten Medien. Unsere Dozenten haben jahrelange Berufserfahrung, mit der sie ihr Wissen bestmöglich an unsere Teilnehmer weitergeben. So werden Sie in der Lage sein, die entsprechende Sachkundeprüfung zu bestehen wie die anderen Teilnehmer vor Ihnen.

Was bedeutet „Beschleunigte Grundqualifikation“?

Nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz (BKrFQG) gilt für Klasse C/CE seit 10.09.2009 und für Klasse D/DE seit 09.09.2008 die Notwendigkeit einer Zusatzqualifikation (Ziffer 95), wenn die Fahrerlaubnis gewerblich genutzt wird.
Die Ausbildung für diese Zusatzqualifikation besteht aus insgesamt 140 Stunden theoretischem und praktischem Unterricht und endet mit einer schriftlichen Sachkundeprüfung vor der zuständigen Handelskammer.

Inhaltliche Schwerpunkte (für Personen- und Güterverkehr):

  • Optimale Nutzung der kinematischen Kette
  • Technische Ausstattung und Fahrphysik
  • Sozialvorschriften
  • Risiken der Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle
  • Vermeidung von Kriminalität (z.B. durch unbeabsichtigte Schleusung illegaler Einwanderer)
  • Gesundheitsschäden vorbeugen
  • Sensibilisierung für die Bedeutung einer guten körperlichen und geistigen Verfassung
  • Verhalten in Notfällen
  • Gewährleistung der Sicherheit der Ladung
  • Kenntnis der Vorschriften im Güterverkehr
  • Verhalten, das zu einem positiven Image des Unternehmens beiträgt
  • Kenntnis des wirtschaftlichen Umfeldes des Güterverkehrs und der Marktordnung
  • Kenntnis der Vorschriften für den Personenverkehr
  • Gewährleistung der Sicherheit und des Komforts der Fahrgäste
  • Kenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des Personenverkehrs und der Marktordnung

Die praktischen Schwerpunkte liegen im Perfektionstraining

Achtung! Auch wenn Sie eine der beiden Führerscheinklassen schon vor dem oben genannten Datum erworben haben, besteht für eine Erweiterung um die jeweils andere Klasse eine Prüfungspflicht für sogenannte „Umsteiger“. In diesem Fall wird die Ausbildung auf 35 Stunden verkürzt und weniger Prüfungsfragen gestellt.

Der Besitz der jeweiligen Führerscheinklasse ist bei der Sachkundeprüfung nicht notwendig.